html5 templates

Vor der Wende (1998) beteiligte er sich weltweit an der
ungarnsprachigen Exilliteratur im Westen mit Veröffentlichungen in Europa, in den USA und Australien. Seine Veröffentlichungen nach 1998 sind hauptsächlich in Ungarn und Deutschland in zahlreichen Fachzeitschriften und Anthologien erschienen.

Er ist gern Rezitator eigener Werke. Leitet die Gruppe „Kulturmanagement“,
die Lesungen mit Konzerten veranstaltet.

Kova´s Gedichte und Erzählungen sind dynamisch, klar, allgemein-verständlich, wahrheitssuchend und glaubhaft. Seine emotionsreichen und philosophischen Gedanken lagern sich in einer natürlichen Stimmung in seinen Schriften ab, die sich auf dem Papier mit feinen schriftstellerischen und künstlerischen Mitteln einfinden. László Kova´s Schreibweise ist heute abgeklärt: Mit der Kraft innerer Ruhe und Weisheit schreibt er, sagt aus, was ihm am Herzen liegt. Er schreibt und veröffentlicht Ungarisch und Deutsch.

Seine Erzählungen "Ein merkwürdiges Treffen" und „Schwimmen ums Leben“ erschienen in den Anthologien "Egel Engel", „Meere“ und “Weihnacht” auch mit Texten von Walter Kempowski, Günter Kunert, Siegfried Lenz, Arno Surminski bei LangenMüller Verlag München. Seine weiteren Erzählungen erschienen u.a. bei net-Verlag Tangerhütte
und Rowohlt Verlag Reinbek bei Hamburg in mehreren Anthologien.

Seine wichtigsten Werke: Tollsuhintás, Örködő, Pinsel-Blüten Feder-Blüten, Feder-Pinsel-Brot, Emotion, Kritik, Morgenröte, Szóba vésve. Seine weiteren Bücher sind "Ins Wort gemeißelt", “Am Elbufer”, “Mit Elbwasser geschrieben”, “Unterwegs an der Alster - an der Elbe” und “Rosen und Dornen”. Inhalt seiner Bücher sind Lyrik Erzählungen mit seinen Illustrationen.

Erschien Sept. 2018
László Kova
Rosen und Dornen
Lyrik, Radierungen, Mixed Media
DIN A4 groß, 18 Seiten

Erschien Nov. 2017
László Kova:
Unterwegs
an der Alster
an der Elbe
Lyrik, Kurzprosa, Zeichnungen
DIN A5 groß, 131 Seiten

Neuerscheinung Nov. 2014
László Kova:
Weihnachtsapfel
für Klaudia
rororo
Anthologie
“Weihnachtsgeschichten
am Kamin 29”
ISBN 978-3-499-26824-3

Neuerscheinung Nov. 2013
László Kova:
Eine Frau und ihr Sohn
rororo
Anthologie
“Weihnachtsgeschichten am Kamin 28”
ISBN 978-3-499-26715-4

Eröffnungsrede
Dr. László Kova
“Abstrakt trifft Figur” um 18:30 Uhr am 01.04.2011 in der Rudolf Steiner Schule Altona

Dr. László Kova
im Gespräch mit dem litauischen Dichter Antanas A. Jonynas
am 30.03.2011
im Hause der CVJM Hamburg

Di., 01.03.2011 um 20:15 Uhr
László Kova
Poetry Slam im Mathilde Literatur & Café in d. Bogenstr. 5, 20144 HH

Anthologie
“Weihnacht”
Seite 78
László Kova:
“Am 5. Dezember”
Erzählung
LangenMüller Verlag München

Ausstellung
“Aktstudien und noch mehr”
in der Galerie der Rudolf-Steiner-Schule (Bleikenallee 1, 22763 Hamburg-Altona)
vom 22.02.2010 um 20:00 Uhr
Eröffnungrede
“Geschichte des Aktes”
von
Dr. László Kova

“Heilen mit Lesung und Konzert” Lesung:
Texte und Lyrik von

Dr. László Kova
Spanische Gitarre: David Kova
Asklepios Westklinikum in Rissen am 26.01.2010 um 17:00 Uhr

LiteraturQuickie Nr. 101
13.01.2010
László Kova
las seine Erzählung
“Schwimmer ums Leben”

links: Lou A. Probsthayn
rechts: Gunter Gerlach
Veranstalter und Literaten

Lesung am Deutschinstitut
der Universität Sevilla/Spanien
am 16.09.2009
“Geräusche der Nacht”
von
Dr. László Kova

Einladung zu
Vernissage + Lesung +
Gitarrenkonzert im
Asklepios Westklinikum Hamburg, Suurheid 20, 22559 Hamburg am Di.,
den 05.05.2009 um 16:00 Uhr

im
Hotel Maritim Reichshof
24.03.2009
beim Intern. Lyceum Club Hamburg
Lesung mit Konzert
“Vier Jahreszeiten:
Aus dem Winter
in den Frühling”
Dr. László Kova Rezitator, Dichter David Kova Gitarre

Elbschloss Residenz
am 12.02.2009

Lesung mit Konzert
“Vier Jahreszeiten:
Aus dem Winter
in den Frühling”

Dr. László Kova
Rezitator
David Kova
Gitarre

Der “Hannelore-Greve-Literaturpreis 2008” ging an den Schriftsteller Arno Surminski, der in Ostpreußen geboren wurde, in Hamburg lebt und schreibt und Mitglied der Hamburger Literauturvereinigung ist.

Der Schriftsteller Dr. László Kova gratuliert dem Preisträger Arno Surminski. (von li. nach r.)

Der Schriftsteller Dr. László Kova las am 07. Oktober 2008 am Goethe Institut in Krakau/Polen aus seinen Erzählungen.
Die Lesung fand in der deutschen Sprache statt. Dem polnischen Publikum stand ein Simultandolmetscher zur Verfügung. Die schriftliche Übersetzung machte
Witka Kova.